News - Detail

Zurück 08.11.2019

Wirtschaft und Politik am runden Tisch

Im Bundeshaus werden seit bald zwei Jahren die Unternehmensverantwortungsinitiative (UVI) und ein allfälliger Gegenvorschlag diskutiert. Für Schweizer Unternehmen – grosse wie kleine – steht viel auf dem Spiel. 25 Zuger Kantonsrätinnen und Kantonsräte aller Parteien folgten der Einladung der Zuger Wirtschaftskammer, am 30. Oktober 2019 mehr über die Bedeutung und Auswirkungen der UVI auf die lokale Wirtschaft zu erfahren.

Nach der Begrüssung durch Peter Letter, Vorstandsmitglied der Zuger Wirtschaftskammer, ging Jost Windlin, Rechtsanwalt und ebenfalls Vertreter des Vorstands der Zuger Wirtschaftskammer, auf die rechtlichen Aspekte der Vorlage ein. «Bei Annahme der Initiative, droht die Schweiz zum internationalen Sonderfall zu werden», machte Windlin den Teilnehmenden bewusst und fragte: «Wollen wir einen Swiss Finish?» Anschliessend erklärte Marie Roth, Group Legal + Compliance von Glencore, welche Bedeutung die Initiative für Glencore hat und was das global tätige Unternehmen im Bereich «Nachhaltigkeit» bereits heute umsetzt. «Die Anwendung internationaler Standards sind für global agierende Unternehmen wie Glencore zentral», so Roth. Michael Larsson, Präsident des Verwaltungsrates der Medela, wies in seinen Ausführungen darauf hin, dass bei Annahme der Initiative das Haftungsrisiko für Unternehmen kaum mehr kontrollierbar sei und zeigte sich besorgt, dass Unternehmen sich teilweise oder ganz von der Schweiz verabschieden könnten.


Jost Windlin, Vorstandsmitglied Zuger Wirtschaftskammer

Die Teilnehmenden diskutierten rege über die Auswirkungen der UVI auf die lokale Wirtschaft und welche Alternativen es zur UVI gibt. Es gilt die Frage zu klären: «Wollen wir einen regulatorischen Alleingang oder gibt es einen alternativen Weg, anerkannte internationale Leitlinien und Standards in der Schweiz zu implementieren?»


Tanja Süssmeier
Geschäftstellenleiterin
Zuger Wirtschaftskammer

Newsletter abonnieren

Informiert sein

Wir informieren Sie regelmässig über die Aktivitäten der Zuger Wirtschaftskammer und nehmen Stellung zu aktuellen Themen aus Politik und Wirtschaft.

Newsletter abonnieren

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung der Website zu ermöglichen. Indem Sie diesen Hinweis schliessen oder mit dem Besuch der Seite fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.