News - Detail

Zurück 11.04.2018

Keine volkswirtschaftlichen Experimente

Am 10. Juni 2018 stimmen die Schweizerinnen und Schweizer über die Vollgeld-Initiative ab. Bei einer Annahme würde unser Geldsystem komplett auf den Kopf gestellt. Der Vorstand der Zuger Wirtschaftskammer spricht sich entschieden gegen die Initiative aus.

Die Vollgeld-Initiative will in der Schweiz ein Geldsystem einführen, in welchem die Schweizerische Nationalbank (SNB) die absolute und direkte Kontrolle über die Geldmenge innehat. Entsprechend soll es Geschäftsbanken verboten werden, durch die Vergabe von Krediten Geld zu schöpfen. Kredite sollen nur noch vergeben werden können, wenn sie vollumfänglich mit Sparguthaben hinterlegt sind. Dies ist ein radikaler Umbau des heutigen Systems, der in dieser Form bisher nirgendwo auf der Welt ausprobiert wurde. Die Vorlage ist ein Hochrisiko-Experiment, das die Unabhängigkeit der SNB aufs Spiel setzt und Finanzdienstleistungen und Kredite unnötig verteuert. Den Preis dafür zahlen KMU und Privatpersonen.

Der Vorstand der Zuger Wirtschaftskammer spricht sich entschieden gegen die Initiative aus und fordert, auf solch riskante volkswirtschaftliche Experimente zu verzichten. Die Annahme der Initiative würde die Fortführung einer unabhängigen Geldpolitik der SNB verunmöglichen und das für die Wirtschaft zentrale Kreditwesen den Marktmechanismen entziehen. Die Effekte für Unternehmen und Privatpersonen sind schwer abzuschätzen. Ein Verbot für Banken, die Einlagen ihrer Kunden als Hypothekar- oder KMU-Kredite an Unternehmen und Private weiterzuleiten, würde zu einer Verteuerung und Verkomplizierung von Krediten und Hypotheken führen. Ein Nutzen durch die Einführung eines Vollgeld-Systems ist nicht erkennbar. Die Schweizer Volkswirtschaft ist zu erfolgreich, um als Versuchskaninchen herzuhalten.

Weitere Informationen zur Vollgeld-Initiative:
Website der Gegner
Website des Zentralschweizer Komitees Vollgeld - NEIN
Flyer "Nein zur Vollgeld-Initiative"
Botschaft des Bundesrats

Newsletter abonnieren

Informiert sein

Wir informieren Sie regelmässig über die Aktivitäten der Zuger Wirtschaftskammer und nehmen Stellung zu aktuellen Themen aus Politik und Wirtschaft.

Newsletter abonnieren